Kappengerüste

Kappengerüste werden vorzugsweise bei Brückenbauwerken eingesetzt. Da viele Brückenbauwerke in Deutschland aus den 50er und 60er Jahren stammen, wird dieser Gerüsttyp bei den bereits oft baufälligen Brücken für die Sanierung verwendet.

Jedes Brückenbauwerk besitzt jeweils eine Gesimskappe zur linken bzw. zur rechten Seite, welche den seitlichen Abschluss des Bauwerks bilden. Bei Sanierungen von Brücken im Bereich des Gesims wird oftmals Kappengerüste für die Betoninstandsetzungsarbeiten der Brücke verwendet. Sie dienen zur Aufnahme des Arbeitspersonals, als Schutzgerüst und in vielen Fällen sogar als Schalungsgerüst, falls umfangreiche Sanierungsarbeiten des Brückenbauwerks erforderlich sind.

Heinen - Gruppe
Hausinger Straße 4
40764 Langenfeld (Rheinland)

Telefon: 02173 20 80 60
Telefax: 02173 2080620

E-Mail: info@heinen-gruppe.de
Internet: www.heinen-gruppe.de